Telefon: 0 52 46 / 96 06-0

E-Mail: info@ege.de

Made in Germany

Beste Qualität aus Deutschland

   

Der Staat möchte, dass Sie Energie sparen!

Und er schafft tolle Anreize – sei es als Steuerbonus für Handwerkerleistungen oder KfW-Förderungen für energetische Sanierungsmaßnahmen. Aktuell sind Finanzierungen von Hauskauf, Hausbau oder Modernisierungsvorhaben so günstig wie nie zuvor.

Die Frage nach Fördermöglichkeiten lautet nicht mehr Zuschuss oder Kredit. Bei einem Kredit mit Tilgungszuschuss erlassen KfW und Landesbanken einen Teil des Kreditbetrages sogar komplett. Einige Landesbanken gehen sogar noch einen Schritt weiter und verbilligen die Konditionen der KfW zusätzlich.

KFW senkt Zinssatz der Energieeffizenzprogramme auf 0,75%

Der Zinssatz für einen Sanierungskredit von der KfW ist auf den Tiefstwert von nur 0,75 % gesunken. Bis zu 50.000 € je Wohneinheit für Einzelmaßnahmen oder bis zu 75.000 € für Maßnahmenpakete zum Effizienzhaus gibt die KfW als staatlich vergünstigten Förderkredit aus. Wer einen Sanierungs-Kredit zu den aktuellen Konditionen bei seiner Hausbank beantragt, bekommt den niedrigen Zinssatz für 10 Jahre festgeschrieben.
Fürs Effizienzhaus gibt’s zum zinsgünstigen Kredit zusätzlich einen Tilgungszuschuss von 7,5 % bis zu 22,5 %. Der wurde erst zu Beginn des Jahres um stattlich 5 % aufgestockt. Je besser der Energiestandard nach der Sanierung umso höher der Tilgungszuschuss von der KfW. Von beachtlichen 7.500 € für ein KfW-Effizienzhaus 100 nach Neubaustandard bis zu möglichen 16.875 € für ein mustergültiges KfW-Effizienzhaus 55.
Welches Effizienzhaus-Potential im Eigenheim steckt, kann vorab ein Energieberater berechnen. Der kann verschiedene Sanierungs-Varianten durchspielen, Investitionen und Einsparungen ermitteln und konkrete Handlungsempfehlungen geben.

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN

Auch die Förderkredite im KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ sind seit dem 21. Januar 2015 noch attraktiver und schon zum Zinssatz ab 0,75 % abrufbar.

50.000 € der Baukosten können über einen zinsgünstigen Förderkredit der KfW finanziert werden. Damit kann nicht das ganze Haus finanziert werden. Der KfW-Kredit sollte allerdings in der Hausbaufinanzierung nicht fehlen. Der senkt die finanzielle Belastung vor allem in den ersten Jahren nach Bau und Einzug.

Seit Beginn des Jahres vergibt die KfW die Kredite für verschiedene Effizienzhäuser, zu unterschiedlichen Konditionen. Beim KfW-Effizienzhaus 70 können 50.000 € zu 1,0 % finanziert werden. Beim besseren KfW-Effizienzhaus 55 zu nur 0,75 %. Zusätzlich erlässt die KfW bis zu 2.500 € des Kredits als Tilgungszuschuss. Beim noch besseren Effizienzhaus 40 fällt der Tilgungszuschuss mit bis zu 5.000 € doppelt so hoch aus.

Steuerbonus §35a EStG: Bis zu 1.200 € Zuschuss für neue Fenster

Die Modernisierung von Fenstern und Haustüren lohnt sich steuerlich: Ausbau der alten und Montage der neuen Bauelemente sind recht arbeitsintensiv; der – separat ausgewiesene! – Lohnkostenanteil macht beim fachgerechten Fensteraustausch schon mal bis zur Hälfte des Rechnungsbetrags aus – und genau davon können Sie sich 20 Prozent (max. 1.200 €) gemäß § 35a Einkommensteuergesetz als Steuerbonus zurückholen!

Beachten Sie: Wenn der Steuerbonus in Anspruch genommen wird, gibt es jedoch keine KfW-Fördermittel – und umgekehrt.

Wenn Sie es genau wissen möchten …

Ihre persönliche Förderauskunft

… sollten Sie sich Ihre persönliche Förderauskunft von BINE, dem Informationsdienst der Deutschen Energie Agentur, einholen; einfach auf den Link klicken, Postleitzahl und Fördermaßnahme eingeben!

Hier geht’s zu Ihrer persönlichen Förderauskunft 

    Bitte beachten Sie:

    • Ausführliche Informationen finden Sie natürlich direkt auf der Website der KfW

    • Sie können wahlweise die KfW-Förderungen oder den Steuerbonus in Anspruch nehmen, aber nicht beides gleichzeitig.

    • Sämtliche Angaben sind komprimiert und unverbindlich, Stand 08/2017; Änderungen z. B. infolge veränderter politischer Rahmenbedingungen vorbehalten.

    Partner mit Sicherheit